Mut zum Glück

Mutig und Glücklich sein, wie passt das denn zusammen fragst du dich jetzt bestimmt.

Wenn du so als glücklicher Mensch durch den Tag gehst, vielleicht mit einem Lächeln oder einfach freundlich den Menschen gegenüber, die dir begegnen, dann hast du vielleicht auch schon die Erfahrung gemacht, dass dir komische Blicke zugeworfen werden. Manche Menschen sind sogar verwirrt wenn du Ihnen ein fröhliches „Guten Tag“entgegen wirfst. Andere halten dich schlicht weg für realitätsfremd. Oh ja, das kam mir schon alles unter.

 

Du bist ja total unrealistisch mit deinen rosa Gedanken

 

Wenn du dich nicht an den momentan so aufgeheizten politischen Diskussionen beteiligst, sondern dich eher um deinen Kram und dein eigenes Leben kümmerst, dann bist du in den Augen mancher Menschen nicht realistisch. Da kann ich nur den Kopf schütteln. Diskussionen sind meist sinnlos, weil Jemand der dich ansieht als kämst du vom Mond, nur weil du gute Laune hast, der versteht es sowieso nicht. Zumindest ist das meine Erfahrung.

Anfangs habe ich wirklich versucht zu erklären, dass ich die Situationen um mich herum, also auch die politische, sehr wohl wahrnehme, aber ich doch persönlich nichts daran ändern kann. Es in meinen Augen Zeitverschwendung ist, wenn ich mir die schlimmsten Szenarien ausmale, aber mir keine Lösung überlege. Was also bringt es mir, mich an solchen endlosen Diskussionen zu beteiligen? Ich vertrödle meine Zeit, ich fange irgendwann an mich zu ärgern, weil die anderen mich in ihre Negativspirale gezogen haben, wenn ich ein ängstlicher Mensch bin fange ich auch noch an noch ängstlicher zu werden. Also ich bitte euch, was soll das?

Ich streite nicht ab, dass es Armut, Krieg, Arbeitslosigkeit und so weiter gibt, aber ich kann doch nur für mein Leben agieren. Und ich möchte verdammt nochmal glücklich sein. Zufrieden sein, mit dem was ich schon geschafft, erreicht und angeschafft habe, denn dafür habe ich auch was getan. Und ja, man kann auch Zufrieden sein, wenn  man in einem gemütlichen, warmen Bett morgens aufwacht. Wenn man gesund ist, man sich ein Auto, Internet und Handies leisten kann.

Du merkst langsam was ich damit meine, mutig zu sein damit du glücklich sein kannst.

Ich kann es wirklich überhaupt nicht verstehen, warum Menschen einen für seine gute Laune, seine positive Einstellung zu allem und jedem als weltfremd bezeichnen. Ich finde zu jeder Situation einen positiven Aspekt. Ist das wirklich so schlimm? Eigentlich müsste doch jeder froh sein, wenn man nicht miesepetrig durch den Tag geht und an allem herum nörgelt.

 

Ich liebe das Leben

 

Ich liebe mein Leben, ich bin stolz so zu sein, wie ich nun bin mit meiner Einstellung. Wobei ich natürlich immer noch dazu lerne. Und ich hatte bisher auch kein Leben auf einer rose Wolke, sondern musste mich durch viele Situationen im Leben schlagen, so what. Geschafft und weiter.

Und, diese positive Einstellung wurde mir nicht in die Wiege gelegt, sondern habe ich mir über Jahre antrainiert und angeeignet, weil ich es genauso wollte.

Ich liebe es zu Lachen und Träume zu haben. Es geht einfach alles viel einfacher und leichter wenn du gute Laune hast. Egal ob du gerade dein Haus renovierst und aussiehst wie ein Schornsteinfeger oder ob du den einen Job machst, der dir viel abverlangt. Mit Humor und der positiven Einstellung ist alles viel leichter und schöner. Warum sollte ich es also sein lassen? Never!

 

Wenn das schon der Fachmann sagt

 

Robert Betz hat ein Buch geschrieben mit dem aussagekräftigen Titel: Willst du normal sein oder glücklich?

Sagt schon alles, oder? Deshalb bin ich der Meinung: zum Glücklichsein gehört auch Mut dazu.

Hast du ähnliche oder ganz andere Erfahrungen dazu gemacht? Dann kommentiere gerne nach dem Beitrag.

Oder diskutiere mit gleichgesinnten Frauen in meiner Facebookgruppe.

 

 

Glueckswomen
Written by Glueckswomen

Leave a Comment